Aktuelle Informationen
Open Panel

Foto Schönau

Bürgerstammtisch der Freien Wähler Schönau am Königssee

Zu einer beeindruckenden Betriebsbesichtigung des 4-Sterne-Superior-Hotels Zechmeisterlehen mit anschließendem Bürgerstammtisch luden die Freien Wähler Schönau am Königssee ein. Schwerpunktthema der gut besuchten Diskussion war diesmal das Volksbegehren zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge.

Hotelier Hans Michael Angerer präsentierte im Rahmen eines Rundganges den Werdegang, die aktuelle Attraktivität und seine Zukunftspläne für eines der führenden Hotels unserer Region. Begeistert zeigten sich die gekommenen Bürger von Schönau am Königssee über den 800qm großen Naturbadeteich, den 3500qm großen Wellnessbereich mit vielfältigen Saunen und die geräumigen Zimmer und Suiten in Bestlage. Jedes Jahr zur Betriebsruhe im November stehen umfangreiche Baumaßnahmen an, um im Bereich der Spitzenhotellerie „immer eine Innovation voraus“ zu sein. Für die nächsten Jahre angedacht sind unter anderem Investitionen in ein Bad mit 20m-Schwimmbahnen, in einen Fitnessbereich mit Ausblick auf die Umgebung und in eine Erweiterung des Gastronomiebereiches. Um die Technik mit Blockheizkraftwerk zur Strom- und Wärmeversorgung kümmert sich der Hoteleigentümer trotz 50 Angestellter persönlich. Die Freien Wähler freuen sich über die gute Auslastung des „Zechmeisterlehens“ und unterstützen die weitere Entwicklung im Einklang mit der benachbarten Landwirtschaft.

Unterstützt von den Gemeinderäten Markus Koll, Stefan Pfnür und Martin Hofreiter fassten FW-Vorstand Thomas Janzen und zweiter Bürgermeister Richard Lenz die Ergebnisse der letzten öffentlichen Gemeinderatssitzungen zusammen. Neben zahlreichen Bauvorhaben kamen der Rufbus, die beim Schiffmeisterstadl angedachte Ausstellung „Wassergeheimnisse“ und der Gemeindehaushalt 2018 samt Investitionsplanung bis 2021 zur Sprache. Hier setzten sich die Freien Wähler für höhere Ansätze für die Instandhaltung von Straßen und Wanderwegen ein. Gewinnbringend sei die Einbindung der Königsseer Kunsteisbahn in die Olympiabewerbung Graz 2026 für die heimischen Sportler und die heimische Wirtschaft. Fragen zur Einführung der Biotonne und zum Anschluss der Wasserfall- und Kührointalmen an die Kanalisation wurden beantwortet. Die durchdachten, professionellen und aufwändigen Planungen für die Hotelanlage am Königssee sehen die Freien Wähler als Potential für den ganzen Ort.

Die bayrischen Kommunen sind (noch) dazu verpflichtet, eine Straßenausbaubeitragssatzung zu erlassen und Beiträge von den Bürgern zu erheben. Da die Beiträge und deren meist drei- bis vierstellige Höhe abhängig sind von der jeweiligen Gemeinde und von der Straßenart, an die ein Grundstück angrenzt, werden sie von der Mehrheit als ungerecht und unfair angesehen. In Schönau am Königssee gibt es eine solche Satzung seit Februar 2014. Zur Anwendung kam sie noch nicht. Mit der Initiierung eines Volksbegehrens und der Sammlung von einem Vielfachen der erforderlichen Unterschriften haben die Freien Wähler erreicht, dass voraussichtlich noch vor der Wahl im Herbst diese Beiträge vom Bayerischen Landtag abgeschafft werden.

Hotelier Hans-Michael Angerer (Dritter v.r.) freute sich über das Engagement der Freien Wähler Schönau am Königssee und das Interesse der gekommenen Bürger

Bild: Hotelier Hans-Michael Angerer (Dritter v.r.) freute sich über das Engagement der Freien Wähler Schönau am Königssee und das Interesse der gekommenen Bürger

Ihr Ansprechpartner

Thomas Janzen

Thomas Janzen
1. Vorsitzender
Im Hochwald 16
83471 Schönau a.Königssee

E-Mail 

Termine